• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

ETB Schwarz-Weiss Essen - Basketball

Drei Wochen Wettkampfpause neigen sich dem Ende entgegen. Am kommenden Sonntag beginnt für die Metropol Baskets Ruhr in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) der Kampf um den Einzug in die Playoffs. Mit dem wichtigen Gefühl. Den Klassenerhalt vorzeitig in der Tasche zu haben, starten das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen in die sechs Spieltage umfassende Hauptrunde. Den Auftakt bildet ein Heimspiel am kommenden Samstag in der Vestischen Arena Recklinghausen gegen das Team vom UBC Münster (Spielbeginn um 11 Uhr) . Auch die weiteren Begegnungen sind inzwischen terminiert. Die Mannschaft vom Trainer-Duo Philipp Stachula und Pit Lüschper muss auswärts in Vechta, Münster und Oldenburg antreten. Die Heimspiele der Metropol Baskets Ruhr steigen traditionell in Recklinghausen (Vestische Arena) und in Essen-Rüttenscheid (Helmholtz-Gymnasium).      

Von Platz sechs müssen die Metropol Baskets Ruhr noch bis auf Platz vier vorrücken, wenn sie das Playoff-Achtelfinale gegen die Top-Teams aus Berlin erreichen wollen. Unmöglich ist das nicht, denn Münster auf Rang vier ist punktgleich mit den Metropol Baskets, auch Oldenburg hat bislang nur einen Sieg auf dem Konto. Selbst der Tabellendritte Bayer Leverkusen hat nur einen Sieg Vorsprung, der direkte Vergleich zwischen Leverkusen und Metropol ist ausgeglichen nach Punkten und Körben. Spannender kann die Konstellation in der Hauptrunde kaum sein. Platz eins der Hauptrunde dürften die Favoriten Young Rasta Dragons, Kooperationsteam aus Vechta und Quakenbrück, sowie das Junior Team der Giants aus Düsseldorf unter sich ausmachen.

  

Weiterlesen...

Einen „Kampf“ bis zum letzten Atemzug bot die U16.1 am Freitagabend in Krefeld an. Lange konnten sie den Gegnern die Stirn bieten und es schien, als könnten sie die Überraschung schaffen. Doch die vielen Fouls warfen das Team zum Schluss aus der Bahn und so reisten sie mit gesenkten Köpfen aber voller Stolz, über die hervorragende Gegenwehr, zurück.

Acht Essener, einer davon der junge U14 Spieler Niels Klenn, der seine Feuertaufe erfolgreich bestand, reisten nach Krefeld an. Gleichzeitig fand das JBBL Vorbereitungstraining mit den sieben ETB Akteuren für die Hauptrunde statt, so dass der Kader sehr dünn besetzt war. Auf der anderen Seite wurde der kompletten Kader, inklusive der Düsseldorfer Bundesligaspieler, gestellt.  

Weiterlesen...

Die U14-1 hat im Heimspiel in der Blücherstraße gezeigt, was in ihr steckt. Gegen mit nur 6 Mann angereiste Hertener Löwen gelang die Revanche und die Gäste wurden mit 62:48 nach Hause geschickt. Das ist gegen den Tabellen-Vierten aller Ehren wert.

Unsere Jungs haben von Anfang an das im Training Erlernte umgesetzt und die Trainer Björn & Manu sind an der Seitenlinie geradezu aufgelebt. Dementsprechend ging das erste Viertel souverän mit 27:12 an die Schwarz-Weißen. Die Viertel 2 und 3 gingen knapp an die wie Löwen kämpfenden Hertener. Mit viel Hustle, Kaugummi und Käsewurst wurde das letzte Viertel gewonnen und so der lang ersehnte Sieg eingefahren.

Nach drei Niederlagen gegen die BSG Grevenbroich brannte der ETB am vergangenen Wochenende auf Revanche. In den stets sehr emotionalen Spielen gegen Grevenbroich war Essen in der letzten und in dieser Saison immer als Verlierer vom Platz gegangen. Das sollte sich trotz Ausfalls von Michi Möbes Und Finn Fleute dieses mal ändern.

Essen startete wieder konzentriert (6-2 3. Minute) und konnte nach kurzer Schwäche (6-7 4. Minute)über 12 zu 7 das Viertel mit 18 zu 15 gewinnen. In dieser Phase tat sich besonders Yannik Tauch hervor, der einmal mehr nicht nur das Team führte, sondern auch mit tollen Pässen seinen Mitspielern zu einfachen Punkten verhalf. Dies führte besonders im zweiten Viertel zu einer deutlichen Leistungssteigerung bei den Essenern, die entsprechend berechtigt mit einer 39 zu 27 Führung in die Halbzeitpause gingen.

Nach gutem Start (25 zu 27 23. Minute) verpassten die Essener es jedoch den berühmten "Sack" zuzumachen Und Essen verwaltete zu diesem Zeitpunkt nur das Ergebnis (50 zu 38 zum Ende des dritten Viertels). Und so kam es wie es kommen musste. Grevenbroich kämpfte sich nach und nach heran und kam kurz vor Schluss noch einmal auf sechs Punkte heran (54 zu 49 36. Minute) Essen bewahrte jedoch kühlen Kopf und ein sicheres Händchen von der Linie. Sieben von acht Freiwürfen wurden in der letzten Minute verwandelt.

Weiterlesen...

U12 2 Sterkrade2017Gegen die Sterkrade 69ers bestritt die U12/2 zur neuen Saison Ende September letzten Jahres mit einem fast komplett neuen Team den Saisonauftakt.Von den neun Spielern, die damals nach Oberhausen mitgereist waren, waren zwei Spieler der letztenjährigen U12/2 und einer aus der letztenjährigen U10. Alle anderen sechs spielten an dem Tag ihr allererstes Ligaspiel überhaupt. Und man verlor, wie vorauszusehen, sehr deutlich mit 76:24.

Nun startete letzten Samstag das Essener Team in die Rückrunde gegen ebendieses Team aus Oberhausen wieder nur mit drei erfahrenen Spielern der Vorsaison.

Während die ETBler noch etwas nervös begannen, kam die Gastmannschaft sehr gut ins Spiel. Jedoch wurden die Gastgeber wacher und trafen in den Minuten 6 – 10 konstant, so dass sie das erste Viertel mit 13:12 für sich verbuchen konnten. Auch in der Defense agierte das Essener Team besonnen. Die Oberhausener hatten ein simples Give'n'go über den High Post einstudiert, den die Essener ab dem 3.Durchlauf von sich aus ohne Auszeit der Trainerin, allerdings mit ein paar knappen Anweisungen, gut aushebelten.

Weiterlesen...