• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

Da ist es vollbracht, mit 87:75 ringen der U18-Nachwuchs den TSV Hagen nieder und fahren am dritten Spieltag den ersten Sieg in der NRW-Liga ein.

Angeführt von den beiden Guards Adam Hamad und Yannik Tauch konnte das erste Viertel mit 28:24 gewonnen werden. Besonders beeindruckend war dabei die konzentrierte Teamleistung. So lief der Ball durch die Reihen und Pascal Bergner schloss mit einem sehenswerten 3-er ab.

Auch das folgende Viertel wurde dominiert. Das schnelle Spiel der Schwarz-Weißen führte zu schnellen Punkten und zum 51:38-Pausentee.

Nach dem Wechsel stellte der Coach Jörg Tauch, der Björn Barchmann an der Seite vertrat, auf Zone um. Das Ergebnis wurde verwaltet, wobei besonders Jason Isanza unter dem Korb viele Rebounds einsammeln konnte.

Mit dem 13-Punkte-Vorsprung (69:56) ging es in den finalen Abschnitt. Die Hagener versuchten alles und konnten den Vorsprung auf 9 Punkte verkürzen ohne das Spiel entscheidend drehen zu können. Am Ende wurde nur das letzte Viertel durch die Essener mit einem Punkt verloren.

Bei einer insgesamt hervorragenden Teamleistungen stachen heute Adam Hamad mit 34 und Yannik Tauch mit 24 Punkten hervor, Daniel Heinz konnte ebenfalls zweistellig punkten (10).

Es spielten:
Wrubel (2), Hamad (34), Tauch (24), Menioudakis, Dallinga, Heinz (10), van Delden (2), Höpfner, Bergner (3), Kallenberger, Isanza, Tesic (2)