• etb-header-bar1
  • etb-header-bar3
  • etb-header-bar2

U12 2 Sterkrade2017Gegen die Sterkrade 69ers bestritt die U12/2 zur neuen Saison Ende September letzten Jahres mit einem fast komplett neuen Team den Saisonauftakt.Von den neun Spielern, die damals nach Oberhausen mitgereist waren, waren zwei Spieler der letztenjährigen U12/2 und einer aus der letztenjährigen U10. Alle anderen sechs spielten an dem Tag ihr allererstes Ligaspiel überhaupt. Und man verlor, wie vorauszusehen, sehr deutlich mit 76:24.

Nun startete letzten Samstag das Essener Team in die Rückrunde gegen ebendieses Team aus Oberhausen wieder nur mit drei erfahrenen Spielern der Vorsaison.

Während die ETBler noch etwas nervös begannen, kam die Gastmannschaft sehr gut ins Spiel. Jedoch wurden die Gastgeber wacher und trafen in den Minuten 6 – 10 konstant, so dass sie das erste Viertel mit 13:12 für sich verbuchen konnten. Auch in der Defense agierte das Essener Team besonnen. Die Oberhausener hatten ein simples Give'n'go über den High Post einstudiert, den die Essener ab dem 3.Durchlauf von sich aus ohne Auszeit der Trainerin, allerdings mit ein paar knappen Anweisungen, gut aushebelten.

Bis Mitte des zweiten Spielabschnittes blieb das Scoring selber auf einem guten Level. In der 16. Minute stand es 21:22 und alle Türen waren noch offen. In den folgenden sieben Spielminuten (4 min in der ersten Spielhälfte und 3 min in der zweiten) wollte der Ball einfach nicht durch das gegnerische Netz. Man nahm schlecht vorbereitete Würfe, die schon im Ansatz zum Scheitern verurteilt waren.

Zwar blieb die Defense bis zum Ende des dritten Spielabschnittes stabil, aber die Wurfausbeute verschlechterte sich zusehens. Es gelangen den Gastgebern lediglich 4 Punkte in 18 min. Wurfchancen gab es dabei viele, jedoch fehlte wie in den Spielen zuvor noch die letzte Entschlossenheit für einen sauberen Wurf. Dies mahnte die Trainerin in der letzten Viertelpause auch an.

Bei einem Stand von 25:37 ging man in den letzen Spielabschnitt, aber obwohl der Gastgeber selber wieder 11 Punkte erlangen konnte, hatten die Gäste einfach mehr Willen, dieses Spiel für sich zu entscheiden.

Sie trafen unter anderem 3 Dreier, da die Essener Defense zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so aufmerksam war, wie zuvor. Sterkrade legte damit noch einmal 23 Punkte oben auf, womit der Endstand unnötig deutlich mit 36:60 ausfiel.

Insgesamt gesehen war es jedoch eine erfreuliche Entwicklung, die das Team gemacht hat. Denn sowohl die gegnerischen Punkte konnte man um 16 Zähler gegenüber dem Hinrundenspiel schmelzen, als auch die eigenen um 12 Zähler erhöhen. Die 52 Punkte Differenz wurden auf leider immer noch deutliche 24 Punkte Unterschied verkürzt.

Für ein Entwicklungsteam, das direkt in der Regionalliga startet, ein Ergebnis, das man nicht schlechtreden muss.

Es spielten:
Jonas, Carla (7), Elias, Sam (10), Ekrem, Simon (14), Alex (5) und Krishnan.